Kimbanda
Holistische Gesundheitsberatung
Was macht ein Lebensmittel zu einem Superfood? Brauchen wir Superfoods?
Superfoods
Nährstoffe
Bewegung
Holistisch was ist das?
Haftung / Impressum
Persönliches
kimbandatiermensch002001.gif
Home
Superfoods, das sind Lebensmittel, die von bestimmten Nährstoffen oder Vitalstoffen eine große Menge liefern, deutlich mehr als übliche Nahrungsmittel. Sie sollten möglichst naturbelassen, aus Biolandwirtschaft oder sogar aus Wildwuchs kommen. Ein Superfood ist ein vollwertiges und ganzheitliches Lebensmittel. Es muß nicht teuer sein, kann lecker schmecken, es kann auch aus der Region kommen, wie der Oregano, die Petersilie, die Brennnessel, der Löwenzahn, selbst gezogene Brokkolisprossen, rohes Sauerkraut, Gerstengras und viele weitere mehr.

Weitere Superfoods sind Kreuzblütler wie Kohlgemüse wie Brokkoli,-sprossen, Blumenkohl, Weißkohl, Rotkohl, Rosenkohl, Grünkohl, Rucola, Radieschen. Auch Shiitake, Mandeln, Kürbiskerne, Papaya, Traubenkerne, Beeren, Acerola und Camu-Camu, Granatapfel, Ingwer, Avocados, Curcuma gehören zu den Superfoods.

Superfoods sind ganz normale Lebensmittel. Für den modernen Menschen in der heutigen Ernährung sind sie jedoch nicht normal.
Grüne Smoothies
Aus den meisten der oben genannten Superfoods lassen sich in einem leistungsstarken Mixer schnell herrlich schmeckende Grüne Smoothies herstellen. So ist für die tägliche Salat- und
Gemüseportion schon gesorgt.
Ergänzen lassen sich die Smoothies problemlos mit pflanzlichen Proteinpulvern und zum Beispiel Mandelmus.
Gewürze haben eine heilende Wirkung, das haben Forscher aus der ganzen Welt erkannt. Gewürze können prophylaktisch und zur Behandlung von Erkrankungen eingesetzt werden. Die Inhaltsstoffe von Gewürzen können Oxidierungs- und Entzündungsprozessen entgegenwirken, diese Prozesse sind häufig Auslöser von chronischen Krankheiten. Eine Prise oder ein Teelöffel zum Würzen kann von großer Bedeutung sein.
Beispiel:
Zimt: kann die Blutzuckerwerte und den Cholesterinspiegel senken. Zimt ist ein wärmendes Gewürz und kurbelt den Stoffwechsel an, dieses kann zur Gewichtsreduktion beitragen. Die reichlich vorhandenen sekundären Pflanzenstoffe können zur Prävention von Krebs eingesetzt werden. Zimt
hat auch eine antimikrobielle Wirkung und kann bei bakteriellen Infektionen des Verdauungstraktes helfen.
Kurkuma: wirkt stark antioxidativ und entzündungshemmend, da einer Krebserkrankung häufig chronische Entzündungen vorausgehen, kann Kurkuma vorbeugend gegen Krebs wirken.
Kreuzkümmel: verbessert die Verdauung, soll die Libido steigern, den Blutdruck reduzieren und bei Husten helfen. Ein Gericht mit Hülsenfrüchten, das zu Blähungen führen kann, wird durch Kreuzkümmel deutlich verträglicher und somit leichter verdaulich.
 
Gewürze
Leistungen und Kosten
Links
Datenschutzerklärung
Superfoods / Gewürze
Kontakt /Impressum