Kimbanda
Tiernaturheilpraxis
Tierheilpraktiker versuchen mit naturheilkundlichen Mitteln und alternativen Methoden Tieren bei der Genesung und der Steigerung der Lebensqualität zu helfen. Die Krankheit wird nicht an sich, sondern das Tier als Gesamtes = Ganzheitlich betrachtet.
Mit der klassischen Homöopathie bspw. können akute, chronische und sogenannte "austherapierte" Fälle behandelt und oftmals gute Erfolge erzielt werden. Natürlich können auch diese Methoden keine Wunder vollbringen.
Vorbeugung ist die beste Medizin, aber trotz ausgewogener Ernährung, genügend Bewegung und einer gesunden Umgebung können unsere Tiere krank werden.
Die verschiedenen Methoden der alternativen Medizin werden als eine Ergänzung zur Schulmedizin gesehen und der Tierheilpraktiker ist kein Ersatz für den Tierarzt.

Tierheilpraktiker dürfen nicht:
Narkotisieren
Röntgen
Impfen
Euthanasieren
Chirurgische Eingriffe durchführen
Zum Beruf des Tierheilpraktikers
Hahnemann und die Homöopathie
Warum Mobil?
Bach und die Bachblüten
Beruf des Tierheilpraktikers
Kontakt / Impressum
Kosten und Haftung
Links
Datenschutzerklärung
Persönliches
kimbandatiermensch002001.gif
Home
Kontakt / Impressum